Kündigung per E-Mail

Wann eine Kündigung per E-Mail bei Verträgen möglich ist

In der Schweiz sind Kündigungen (ausser in manchen Fällen z.B. beim Mietvertrag) formfrei. Dennoch kann im Vertrag definiert werden, dass eine Kündigung eine bestimmte Form haben muss um gültig zu sein. Ausserdem lässt sich eine Kündigung per E-Mail im Nachhinein schwer beweisen. Wir haben daher einige Informationen zusammengetragen und aufgelistet, welche Verträge sich durch eine E-Mail kündigen lassen.

Das Problem der Beweispflicht bei Kündigungen per E-Mail

Verträge müssen nicht immer schriftlich gekündigt werden, damit die Kündigung rechtswirksam ist. Allerdings hat die Kündigung per E-Mail den entscheidenden Nachteil, dass sie schwer zu beweisen ist. Es gibt zwar elektronische Verfahren, bei denen der Erhalt der E-Mail nachweisbar ist (z.B. bei PGP verschlüsselten E-Mails), allerdings ist die Verwendung dieser untypisch und kann nicht vom Empfänger verlangt werden.

Sind Kündigungen per Whatsapp oder SMS gültig?

Kündigungen per Whatsapp oder SMS verhalten sich rechtlich gleich wie die Kündigung durch eine E-Mail. In der Regel gibt es hier keine Probleme, es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass man frühzeitig kündigt, um im Zweifel noch eine schriftliche Kündigung zu verschicken, sollte man keine Bestätigung erhalten.

Welche Verträge sich per E-Mail kündigen lassen:

Kann ich Arbeitsverträge per E-Mail kündigen?

Grundsätzlich sind Kündigungen von Arbeitsverträgen formfrei. Allerdings lässt sich im Arbeitsvertrag definieren, dass eine Kündigung schriftlich erfolgen muss. Wenn dies der Fall ist, so ist eine Kündigung per E-Mail ungültig. Empfehlenswert ist es sich die Kündigung vom Arbeitgeber schriftlich gegenzeichnen zu lassen, um einen Beweis des Erhalts der Kündigung zu erhalten. Hier kannst du eine Kündigung für deinen Arbeitsvertrag erstellen.

Kann ich Mietverträge per E-Mail kündigen?

Mietverträge müssen laut Obligationenrecht (Art. 266l) schriftlich gekündigt werden. Dies ist auch der Fall, wenn der Mietvertrag nicht schriftlich abgeschlossen wurde. Eine Kündigung per E-Mail ist daher unwirksam. Dies ist zudem auch unabhängig von Privatmietverträgen oder Geschäftsmietverträgen.

Kann ich Versicherungen per E-Mail kündigen?

Viele Versicherungen in der Schweiz vereinfachen ihren Kunden mittlerweile das Kündigen. Dies kann durch Online-Formulare, E-Mail oder Telefax sein. Wenn eine Versicherung diesen Service anbietet, so sollte darauf geachtet werden frühzeitig zu kündigen. Falls man keine Bestätigung der Kündigung erhält, so ist es ratsam nochmals schriftlich zu kündigen. Auch hier geht es schlicht und ergreifend darum, die Kündigung im Nachhinein beweisen zu können.

Kann ich Singlebörsen wie C-Date oder Parship per E-Mail kündigen?

Dies hängt vom Anbieter der Plattform ab. C-Date und Parship akzeptieren beide keine Kündigung per E-Mail. Diese Praxis ist für Verbraucher natürlich lästig, vor allem weil sich der Abschluss eines Vertrags sehr einfach gestaltet, die Kündigung hingegen mehr Aufwand bringt. Zudem verlängern derartige Anbieter gerne die Vertragslaufzeit automatisch. Mehr Infos zur Kündigung von Parship.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.