Aliexpress Schweiz

Mit Aliexpress Produkte aus China in die Schweiz bestellen

Nie war es einfacher Produkte aus China direkt in die Schweiz liefern zu lassen. Die Preisunterschiede sind i.d.R. heftig – so sind Elektronikartikel häufig mehr als die Hälfte günstiger. Die wohl bekannteste Platform ist Aliexpress – der Shop von Alibaba.

Was ist Aliexpress?

Aliexpress gehört zum Internetriesen Alibaba und ist quasi das Amazon aus China. Gelistet werden dabei Händler, die über die Plattform angebunden sind. Weil diese oft die Produkte sogar selbst herstellen, wird die Wertschöpfungskette deutlich reduziert. Dadurch sind die Preise meist unschlagbar.

Wie seriös ist Aliexpress und seine Händler?

Die Angst, dass niemals geliefert wird braucht man nicht zu haben! Aliexpress ist bemüht sich um die Kunden zu kümmern und unternimmt alles um Kunden zu schützen. Dem Konzern ist schliesslich bewusst, dass das Misstrauen von Kunden ausserhalb von China sein grösstes Problem ist. Daher hat es Mechanismen eingebaut, welche die Händler stark überprüfen. Nachdem das Paket angekommen ist, wird man gebeten anzugeben ob es auch tatsächlich erhalten wurde. Sollte ein Betrug seitens des Händlers anfallen, so erstattet Aliexpress das Geld zurück und Aliexpress wird Massnahmen gegen den Händler prüfen.

Welche Lieferzeiten und Lieferkosten treten auf?

Ein deutlicher Nachteil gegenüber inländischen Shops ist natürlich die Lieferzeit. Selbst für kleine Warenkörbe wird meist kostenlos geliefert – allerdings dauert es auch dementsprechend bis das Paket ankommt. In einem unserer Tests hat dies knapp einen Monat gedauert bei einem HDMI-Kabel für knapp CHF 20.00 (10m Länge), was allerdings in der Schweiz nicht für unter CHF 100.00 zu erwerben ist. Die lange Lieferzeit wurde auch angegeben. Will man das Paket schneller haben, lassen sich Expresslieferungen auswählen, die dann natürlich auch mehr Kosten.

Hier ein Beispiel:

Aliexpress Schweiz Beispiel Preis

Welche Zollgebühren treten durch den Import auf?

Zu beachten ist, dass beim Überschreiten der Freigrenze Zollgebühren anfallen können. Die Freigrenze liegt bei 5 CHF – also wenn 7.7% des Warenkorbs CHF 5 überschreiten. Hier muss dann die Schweizer MwSt. bezahlt werden und je nach Lieferdienst kommt eine Gebühr hinzu. Laut dem Schweizer Zoll kommt es hin und wieder vor, dass die Händler den Warenwert als zu tief deklarieren, wodurch der Kunde keine Gebühren bezahlen muss. Dennoch braucht man sich auch hier keine Sorgen machen Probleme zu bekommen, denn dem Kunden kann nicht vorgeworfen werden daran Schuld zu sein. Selbst wenn man die Zollgebühren und die MwSt. entrichten muss, so macht dies bei dem starken Preisunterschied in der Regel auch nichts mehr aus.

Es gibt also durchaus Fälle in denen es Sinn ergibt, direkt aus China Artikel zu bestellen. Vor allem No-Name Produkte (die sowieso aus China kommen) werden qualitativ kaum Unterschiede haben.

 

Hier geht es zu Aliexpress


14 Kommentare zu “Mit Aliexpress Produkte aus China in die Schweiz bestellen

  1. Kann ich nur extrem abraten, 90 Dollar für ein Uhrarmband bezahlt, nichts bekommen, versuchee seit Monaten das Geld wieder zu bekommen, Kontakt fehlanzeige, Händler meldet sich nicht mehr.

    • Dann hast du was falsch gemacht….ich bestelle schon seit Jahren bei Aliexpress und wurde noch nie enttäuscht. Und anbei egal wo du deine Kreditkarte her hast, die Transaktion läuft immer über Viseca, sprich hast du auch eine Versicherung auf den Kauf der dir jederzeit das Geld zurück erstattet falls es Probleme geben würde.

      • Hallo hab eine Frage..

        Es ist so, ich möchte eine Fahrrad Rahmen kaufen per aliexpress und kostet etwa 550 Dollar.. Und meine Frage, wie teuer ist dann Zollgebühr für in die Schweiz..?

        • Ich habe erst kürzlich 2 Carbon MTB-Rahmen bestellt. Mit Lenkern, Sattelstützen etc. kam ich auf einen Betrag von knapp USD 700.-. Bei Zustellung musste ich dem Paketpöstler dann gleich die Zollgebühren bezahlen, diese machten knapp 10% aus. Du kannst also mit ca. CHF 50.- Zollgebühren rechnen.

    • Stimmt überhaupt nicht !! Auch ich kaufe bereits seit mehreren Jahren bei aliexpress. Sollte mal kein Paket bei mir eintreffen…. mache ich ganz einfach eine Rückerstattung und so erhalte ich mein Geld wieder zurück (wie bei EBay, Ricardo etc.) !!

    • Falls die Lieferung nicht mit den Angaben des Produktes überreinstimmt, dann rate ich Ihnen den Händler bei aliexpress zu melden. Habe selbst auch schon Erfahrung mit solchen Händlern gemacht und ich erhielt fast immer eine Entschädigung. (Rückzahlung oder Ersatzprodukt).

    • ich habe auch schon Ware nicht bekommen. Aliexpress hat mir die bezahlten Kosten anstandslos auf meine Kreditkarte zurück erstattet. wer also bei Aliexpress bestellt ist gegen solche fälle geschützt.

  2. So jetzt habe ich es auch riskiert ein paar sachen bei Aliexpress zu bestellen.Bin gespannt ob alles so ankommt wie ichs bestellt habe! Vor allem Bikerkleider die auswahl ist ja echt geil,aber ob die Grössen stimmen,naja mal gucken.
    Eine frage hätte ich? Bezahlt ihr alle in Dollar oder ändert ihr beim bezahlen mit Kreditkarte auf CHF.
    Die Bestellung habe ich gesplittet Dank den Angaben in diesem Forum damit die 62 CHF nicht überschritten werden.
    Vielen Dank an den “die“ diese Site eröffnet haben für die guten Tips

    • also ich bezahle immer in Dollar. dann rechnet deine Kreditkarten Firma den Kurs um.
      Die Bestellung gesplittet bestellen damit die 62 CHF nicht überschritten werden ist sicher nicht schlecht. manchmal fallen auch Postgebüren an wenn man eine grössere Bestellung macht.
      ( z.B. 3 Stk. werden gratis geliefert, ab 4 Stk. kommen Versandkosten dazu. dann splitte ich die Bestellung auch auf. )

      • Bezüglich dem aufsplitten der Bestellung: Ist eine Möglichkeit, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Chinesen sowieso irgend eine Zahl auf die Zollerklärung schreiben. Beispiel: Ich habe Kleidungsstücke bestellt, insgesamt ca 25Fr., logisch muss ich sowieso keinen Zoll bezahlen, aber der Händler hat den Warenwert mit 3.70Fr. angegeben.
        Dann noch eine Zusatzinfo am Rande: Die Website ist nicht perfekt programmiert, achtet penibel auf die Kostenzusammenstellung!
        Beispiel: Artikel „A“ in den Warenkorb – keine Versandkosten. Die Artikelanzahl auf 2 erhöhen – Versandkosten 3.50Fr., wenn nun die Artikelanzahl wieder auf 1 Stück reduziert wird, bleiben die Versandkosten auf 3.50Fr. ! Erst durch das löschen des Artikels und erneutes in den Warenkorb legen verschwinden die Versandkosten wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.